Werbegag Oreo-Vinyl: Kekse mit Mini-Turntable abspielen

Werbegag Oreo Vinyl (Foto: Dimension)

Es gibt jetzt Oreos, in die ein Lied eingeprägt ist. Ob es das Oreo-Vinyl mal bei uns zu kaufen gibt, ist aber unwahrscheinlich.

Das ist doch mal ein schöner Werbegag: Spezielle „Oreo-Vinyl“-Kekse können auf einem kleinen Plattenspieler abgespielt werden. Die Idee stammt von der Agentur Dimension Plus aus HongKong, die die Kekse in China einem jungen Publikum schmackhaft machen soll. Ob das gelingt, ist die Frage. Ordentlich Reichweite hat sie mit der Idee auf jeden Fall erzielen können.

„Die Daten auf dem Keks werden mit einer Mischung aus Laserschnitt und Gravurtechnik aufgebracht. Wir haben außerdem ein Programm geschrieben, das Musik in ein Muster transformiert. Anschließend wandeln wir es in ein Format um, das leicht mit Laser eingraviert werden kann“, wird die Agentur zitiert.

Neben den Keksen wird der Mini-Turntable und vier verschiedenen „Songs“ mitgeliefert. Bei jedem Song handelt es sich um das „Oreo-Anthem“ in den Stilen Jazz, Elektronik, Klassik und Chinese.

(Quelle)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × drei =