Record Store Day 2018: Komplette Release-Liste veröffentlicht, gespickt mit Highlights

Am 21. April ist wieder Record Store Day, das Hochamt für Vinylisten und ihre Plattenticker des Vertrauens. Bis es soweit ist, fließt zwar noch etwas Wasser den Rhein hinunter, doch schon jetzt ist klar, auf welche exklusiven Veröffentlichungen sich alle Sammlerinnen und Sammler freuen dürfen.

Auf der offiziellen RSD-Seite steht die offizielle Liste aller Releases zum Download bereit – und es sind einige Schmankerl mit dabei. Geschmäcker sind natürlich verschieden, und jeder wartet auf etwas anderes, aber limitierte Veröffentlichungen von david Bowie, The Rolling Stones, Mando Diao, Sigut Rós oder Taylor Swift lassen doch zumindest schon einmal aufhorchen.

Und beim Überfliegen fallen einem noch mehr spannende Veröffentlichungen auf: ein 3LP-Set von Goldie, eine Interpretation von Falcos „Der Kommissar“ durch die Hamburger Jungs Fettes Brot, Johnny Cashs „At Folsom Prison“ als Box, eine limitierte 7″ von Led Zeppelin oder ein Rage-Against-The-Machine-Konzert aus dem Jahr 2000 auf Vinyl. Es gibt schon viel zu entdecken.

Einen Hinweis wert ist auch die Neuauflage von AC/DCs „Back in Black“. Das Album wird zum RSD als Kassette herauskommen. Auch Wu-Tang Clan setzen beim Release ihr „Enter The Wu-Tang Clan (36 Chambers)“ auf eine Kassette.

Der Record Store Day ist der jährliche Festtag der unabhängigen Plattenläden. In Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen über 250 Läden teil. Er findet immer am dritten Samstag im April statt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


acht + 2 =