Auf Tour: Monster Magnet – Wüstenrocker zu Hause

Das offizielle Pressefoto von Monster Magnet (2015)

Mal furztrocken, mal psychedelisch ziehen die Wüstenrocker seit 27 Jahren ihr Ding durch. Trends ignoriert die Band. Lieber setzte sie einst selber welche, heute hat sie es nicht mehr nötig. Im März geht es auf Deutschland-Tour.

Dave Wyndorf ist eine dieser Gestalten, die man erfinden müsste, wenn es sie nicht gäbe. Ein unverwüstliches Original wie Lemmy, das der musikalischen Sozialisation unzähliger Rockfans seinen Stempel aufgedrückt hat. Hits wie das sich sukzessive steigernde „Nod Scene“, der flotte Rocker „Negasonic Teenage Warhead“ oder der Überhit „Space Lord“ sind Evergreens, die bis heute in den Rockdiscos laufen und im Laufe der Jahre all jene auf Spur bringen halfen, die heute erfolgreich in der Ursuppe des Rock rühren. Graveyard, Witchcraft, Kadavar, Blues Pills, Black Mountain – die Liste der Erben ist lang.

Aber auch Monster Magnet sind immer noch da. Trotz all der Drogen, trotz des wechselnden Bandpersonals, trotz der Depressionen, die Wyndorf durchlitt. Sicher, die Hallen sind kleiner als in den Neunzigern, musikalisch bleiben Monster Magnet aber die Platzhirschen in Sachen Psychedelic-Rock. Jedes Album liefert neue Ohrwürmer mit langen Soli, quäkender Orgel und fettem Retroeinschlag, zu denen es sich am besten mit geschlossenen Augen tanzt.

Mit spannenden Experimenten hält Wyndorf seinen Sound erfolgreich lebendig. Zuletzt coverte sich die Band einfach selbst und interpretierte ihre Alben „Last Patrol“ und „Mastermind“ neu. Besonders den Songs von „Last Patrol“ trotzte sie hörenswerte neue Facetten ab. Im Frühjahr kehren Dave Wyndorf und seine Mannen nun endlich nach Hause zurück: die Konzertbühne. Fans dürfen sich auf eine Werkschau mit den bekanntesten Monster-Magnet-Hits freuen. Als Support reisen die Heavy-Psych-Rocker Scorpion Child mit. www.zodiaclung.com

Die Termine:

13.03. Hamburg – Markthalle
14.03. Berlin – Huxley’s
15.03. Wien – Szene
17.03. Wiesbaden – Schlachthof
18.03. Köln – Gloria
21.03.  Pratteln – Z7
22.03.  Winterthur – Salzhaus
23.03.  Karlsruhe – Substage
25.03.  Utrecht – Tivoli
26.03.  Ostende – Zwerver
28.03.  Osnabrück – Rosenhof

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf − vier =