Lecker Vinyl-Reissues: Tom Waits remastered Anti-Katalog

Tom Waits (Foto: Jesse Dylan)

Nicht jeder wird mit Tom Waits warm. Verständlich: Was Mr. Waits zum Teil in die Tonkonserve schlunzt, ist in der Regel ziemlich und mindestens eigen. Bzw. sperrig bzw. z.T. schwer bekömmlich. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich trefflich streiten.

Doch auch wenn zumindest ich mir nicht jedes Tom-Waits-Album geben kann, gibt es eines, dass seit seinem Erscheinen regelmäßig einen Playlistenplatz bekommen hat. „Real Gone“ von 2004 nämlich, das mit den genialen Kaputt-Blues-Dreifachschlag „Top of the Hill“, „Hoist That Rag“ und „Sins of My Father“ beginnt.

Auf Vinyl war das Album damals nur schwer zu bekommen. Nun ergibt sich die Chance erneut: Wie Consequence of Sound meldet, hat Waits gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Kathleen Brennan alle bei Anti erschienenen Alben remastered. Nach und nach sollen sie in den kommenden Wochen auf Vinyl und CD auf den Markt kommen. Pre-Order sind im offiziellen Store möglich.

Neu zu haben sein werden die Alben „Mule Variations“ (1999), „Alice“ (2002), „Blood Money“ (2002), „Real Gone“ (2004), „Orphans: Brawlers, Bawlers & Bastards“ (2006), „Glitter & Doom“ (2009) und „Bad As Me“ (2011). Den Anfang macht „Bad As Me“ am 10. November, „Real Gone“, „Alice“ und „Blood Money“ folgen am 24. November.

© Foto: Anti / Jesse Dylan

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 + zehn =